Klein anfangen…

Klein anfangen…

tun wir alle, in vielerlei Hinsicht. Happy 6 Monate, geliebte Haare.


Ein kleines Update von Lane: seitdem sie KEIN Trockenfutter mehr bekommt, sondern ausschließlich Barf + gekochtes Fleisch, Kartoffeln, Reis usw, macht der Kackhund seinem Namen KEINE Ehre mehr. Vielleicht ist dies also der erste Schritt in die richtige Richtung, denn das Essen scheint irgendwo in ihr drin zu bleiben, auch wenn man es natürlich noch nicht sieht. Aber gut Ding will Weile haben. Weiß doch jeder 🙂

8 thoughts on “Klein anfangen…

    1. danke 🙂 na, barfen ist jetz nicht meine erste wahl, aber zumindest bringt „andere ernährung“ ja schon mal was. gibt sicher auch „normales“ futter, dass sie besser verträgt. ist aber auf jeden fall schon mal ein guter hinweis, denke ich.

  1. Aber dann weißt du erstmal, daß anderes Futter ihr vielleicht helfen könnte. Wäre doch gelacht, wenn du das nicht auch noch hinbekommst. 🙂

    1. Ja, das meine ich ja. Die Veränderung durch das Futter ist schon mal ein guter Anfang. Und hinkriegen tun wir das bestimmt, nur scheitert es irgendwann an finanziellen Mitteln. Diese ganzen Untersuchungen und Tests sind so unglaublich teuer…

  2. Ja, das kann ich mir vorstellen, daß die ganzen Tests etc. eine Menge Geld kosten. Was macht man nicht alles für das geliebte Tier. 😉

  3. Haaria-Daria! Glückwunsch zur Hochsteck-Frisur! Da ich gerade erst wieder beim Friseur war, könnte es sein, dass deine Haare inzwischen länger als meine sind!
    Ich drück Lane und deinem Portemonaie die Daumen, dass ihr bald eine endgültige gesunde Lösung habt!
    Liebe Grüße!

  4. Schüttel dein Haar für mich, Daria. 🙂
    Sehr schick sieht es aus.

    @Lane:
    Ich drücke die Daumen, dass Rohfütterung hilft.
    Ich hab grade auch noch gaaaaanz viel Pansen bei mir, wenn Lane sich also satt fressen mag, schick sie mal vorbei. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.