Verrückt

Verrückt

Verrückt passt glaube ich im Moment ganz gut. Da das Wetter gerade weniger zum Fotografieren einlädt, ein weiteres Video vom Agility, diesmal lediglich aber nur ein Ausschnitt, der jedoch sehr aussagekräftig ist. Das ist nämlich genau das, was ich immer sage, was aber keiner sieht und was man auch schlecht beschreiben kann: lebensmüde- aber so glücklich. Sie macht einfach ihr Ding.


Nachdem ich das Video zu Hause vorgestellt habe, hieß es nur, dass der Schaden, den die Hunde hier zu Hause haben, mit jedem weiteren Hund immer größer werden. Könnte sogar hinhauen, wobei der Sheltie sehr geheilt wirkt 😀 Im Übrigen verbringen wir nach wie vor wieder viel Zeit beim Arzt, und nachdem ich mich nun entschieden habe, die restlichen Schilddrüsenwerte von Lane zu überprüfen + auch einen Leishmaniosetest zu machen, einfach nur um ihn gemacht zu haben und noch mehr Geld für lustige Tests auszugeben, ist der Ärztin heute als erstes aufgefallen, dass Lane geschwollene Lymphknoten hat. Ich dachte mich trifft der Schlag. Selbstverständlich weiß ich mittlerweile alles über Lymphknoten, und deshalb auch, dass sie bei jeder Kleinigkeit anschwellen können, aber alleine etwas von „geschwollenen Lymphknoten“ zu hören, schwört die schlimmsten Albträume herbei. Die Ärztin ist sich ziemlich sicher, dass wir etwas finden werden + auch, dass definitiv etwas nicht mit Lane stimmt. Zum Glück ist sie aber drauf wie eh und je (siehe Video), Vaseline schließt die Wunden an den Ohren ganz gut, Biotin wird schon fleißg reingestopft, Rinderfettpulver + Lachsöl sind bestellt und wir überlegen gerade noch, welches Futter wir jetzt füttern werden. Jo, was lange währt und so.

2 thoughts on “Verrückt

    1. ja, waren bei steffi. haben auch über yuma gequatscht, meinte auch, es war bei yumi genauso… sie wirkte auch ziemlich sicher in dem was sie sagte und hat alles so begründet, dass ich das nachvollziehen konnte. mich verwirrt nur, dass JEDER arzt was anderes über die eventuelle schilddrüsenunterfunktion sagt. und milben würden natürlich nicht das untergewicht erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.