Weil…

Weil…

Weil gut Ding Weile haben will, gehe ich auf das gestrige Turnier nicht wirklich ins Detail. Die positiven Aspekte waren:
– Lane findet alles gut und ist stets motiviert
– Lane hat nach dem einen Frühstarter dieses Jahr nie wieder einen Frühstarter gemacht
– Lane kam im A-Lauf beim ersten „Zu- Mir“ tatsächlich zu mir. Das wars auch schon.
Die negativen Aspekte:
– Lane möchte sich nicht alleine an den Start legen, ich muss dezent nachhelfen
– Nachdem sie im A-Lauf direkt beim ersten „Zu- Mir“ tatsächlich zu mir kam, disqualifizierte sie sich 1 Gerät später, vor Hindernis 5
– Nachdem sie im A-Lauf direkt beim ersten „Zu- Mir“ tatsächlich zu mir kam, disqualifizierte sie sich im Jumping an Hindernis 3 weil sie beim „Zu- Mir“ nicht zu mir kam
– ich weiß nun, welchen Slalomeingang sie definitiv nicht kann, was ja auch schon wieder positiv ist
– sie ist schon wieder aus dem Slalom rausgegangen an Stange 10 wenn ich abbiegen wollte (aaaaah!)
– sie hat sich in der Mitte vom Steg dazu entschieden nicht mehr halten können, und ist abgesprungen abgestürtzt
– nachdem ich den Steg wiederholt habe, wiederholte auch sie ihr Spielchen allerdings beinahe am Steg- Abgang, den sie anschließend aber wie eine 1 stand
– 2 Hindernisse nach dem Steg is sie mir so vor die Füße gelaufen, dass ich fast über sie gefallen bin und
– nach dem gesamten Lauf wurde ich gefragt, ob LANE sich verletzt hat! Die Frage ist sicherlich berechtigt, wenn sie aus 1,70 Höhe fast auf mich drauffällt (sie hat bereits mein Haar gestreift) und mich ein Milimeter von der Hürde trennt an der ich mir beinahe meine Lippe aufgerissen hätte. Arme, arme Lane…
Jo, das wars auch schon 🙂 Da ich im Moment einen megamäßigen Infekt habe (es ist der erste nach der Chemotherapie, dh. seit. 16 Monaten, was völlig okay ist) und kaum atmen kann und abgesehen von meinen Läufen nur gepennt habe, gestern in Ibbenbüren, könnte man meinen: na, das hat sich ja gelohnt. Dachte ich auch erst, bis mir auffiel: FALSCH! Sowas von hammermäßig FALSCH!
1. vervollständigt sich meine To- Do bzw. To- Learn- Liste für Lane für das Wintertraining, wenn es turniermäßig ruhiger wird, worauf ich mich schon sooo sehr freue
2. wird mir immer klarer: ich bin bei den Terriern besser aufgehoben 🙂 Es mag sicherlich auch einige Hütehunde geben, die im Alltag + im Sport total cool sind, ich lasse mir auch nach wie vor ein Hintertürchen offen, aber was ich im Moment so sehe… festigt meinen Entschluss. Aber wie gesagt, ich wollte ja gar nicht groß auf das Turnier eingehen. Ich muss nämlich auch noch was über Plastikflaschen loswerden.
Dass Plastik nicht gut ist, und schlecht für die Umwelt usw. wissen (hoffentlich) alle, ist auch ein endloses Thema, womit ich mich hier gerade nicht befassen will. Von Kira aus wäre das Leben zumindest ohne die 0,5 L Plastikflaschen nur halb so schön.

Ein Fable für diese hat sie schon lange (auch nachzulesen in ihren Eigenarten), schon etwas länger gibt es aber für sie das PERFEKTE Spielzeug. Bekommen hat sie es letztes Jahr eigentlich schon, von Brents Mutter Bonnie, direkt aus Amerika. Und zwar handelt es sich um einen Plüschlöwen, deren Inneres darauf wartet, mit einer Plastikflasche gefüllt zu werden. Das klingt jetzt wahrscheinlich ein wenig ekelig, aber Kira sieht das ganz anders. Das Spielzeug war verschollen in Hannover, als ich neulich dort war, habe ich es aber für Kira wieder mitgenommen (und zack, schon fehlt ihm ein Bein -.-). Naja, worauf ich eigentlich hinauswill: falls es da draußen noch mehr Hunde gibt, die auf Plastikflaschen oder das Geräusch, das beim Zerkauen einer Plastikflasche entsteht, stehen, schafft euch einen plüschigen Überzug an! Ist auch gesünder und besser für die Zähne! Kann man bestimmt auch irgendwo in Deutschland oder online bestellen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.