Nach wie vor

Nach wie vor

…schließt die Lücke, die sie hinterlassen hat, nicht. Wird sie wohl auch nie. Auf der letzten großen Show, bei der sie immer die Sonderleitung übernommen hat, wo ich sie das erste Mal und auch das letzte Mal getroffen habe, drehte sich die Welt einfach weiter. Anders zwar, aber als wäre nie etwas gewesen. Unerträglich das Gefühl dort zu sein und sie nicht vorzufinden, habe ich mich doch immer weniger über den Auftrag vom KfT gefreut als darüber, sie wiederzusehen und mit ihr über Menschen zu lästern, die aussehen wie ihre Terrier. Könnte ich die Zeit noch einmal zurückdrehen, an den Tag, als dieses Foto entstanden ist, ein Foto mit einem Lachen, dass nur für mich gedacht war; eine Erinnerung an eine Zusammenstellung, die die Zeit früher oder später hätte vielleicht auseinander gerissen. Wenn das Leben einige von uns eins lehrt, dann dass es unberechenbar ist.

3 thoughts on “Nach wie vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.