Sooo gut

Sooo gut

Ein weiterer toller Tag liegt hinter uns, und vorerst zumindest turniertechnisch auch der letzte. Verbracht haben wir diesen in Münster beim MHM und mein Ziel war wie beim letzten Turnier auch einfach „nur“ Lane nicht zu „verlieren“. Begonnen wurde mit dem Jumping, was mir eigentlich entgegen kam. Zuerst lief es auch ziemlich gut, bis Lane und ich eine kleine Abstimmungsschwierigkeit hatten und sie, nachdem sie sich entschieden hat die Hürde vor ihrer Nase zu springen, doch nochmal kurz vor knapp umentschieden hat, kehrt machte und mir vor die Füße rannte. Die Folge war, dass ich beinahe über sie gefallen wäre, sie sich aber doch noch abgemüht hat, den Sprung zu nehmen, von welchem sie den Ausleger unsanft berührte, welcher anschießend in Laufrichtung kippte, und sich mir in die Rippen bohrte. Tja, den Lauf habe ich trotzdem versucht irgendwie zu Ende zu bringen, er wurde dann aber vom Richter abgebrochen, weil das zerstörte Hindernis, welches wir gegen Ende noch einmal nehmen mussten, noch nicht fertig aufgebaut war. Die Konsequenz war: wir hatten einen Lauf gratis 🙂 Und weil Lane sich Wege IMMER merkt, war der zweite Lauf natürlich wesentlich besser, sie wusste ja tatsächlich schon, wo es langgeht. Dieses Phänomen beobachte ich (leider?) schon länger bei ihr. Jedenfalls war ich sehr zufrieden und ach, sie war einfach nur brav. Sie bedankt sich übrigens für die vielen Nachfragen, es geht ihr gut, und SIE hat sich nicht verletzt. Das allerbeste an dem gestrigen Turnier war aber dass es ein optionales Spiel gab. Die Siegerehrung wurde vor dem Spiel durchgeführt, und wer wollte, durfte dann nach Hause fahren, wer gerne noch einmal laufen wollte, durfte noch einmal laufen. Und wie Robert Assman ja so ist, durften wir auch mit einem Spielzeug in der Hand laufen und einfach alles wie im Training. Das war für Lane wirklich PERFEKT! Am Start konnte sie endlich einmal auch auf einem Turnier belohnt werden + ich konnte nochmal zurück gehen und noch einen Keks reinstecken, es wurde kein blöder Chip am Ende gesucht, stattdessen ist ein Bällchen über die letzte Hürde geflogen! Voll die gute Idee fand ich 🙂 Ein wirklich schöner Abschluss.


Damit geht Lane nun in ihre wohlverdiente Turnier- Winterpause. Ich finde, es wird Zeit und es reicht auch wirklich für dieses Jahr. Obwohl Lane da sicher anderer Meinung ist 😉 Ansonsten gibt es noch ein paar Worte über Souki zu verlieren: Sie ist herzallerliebst. So ein braves Mädchen. Da Brent am Wochenende da war, hat er sie nun auch kennengelernt und obwohl, wie ich nun erfahren habe, in Amerika KEINE Ratten als Haustiere  gehalten werden, mag er sie sehr. Sie ihn (oder seinen Pullover?) aber glaube ich noch mehr… Völlig entspannt chillt sie einfach rum, während er Auto fährt oder schläft unter seiner Jacke, während er was auch immer tut. Tja, ich denke, es wird höchste Zeit, dass Brent „seine eigene“ bekommt und Souki eine Freundin 🙂

3 thoughts on “Sooo gut

  1. Super, dass es so ein gelungener Tag war.

    Über den A-Lauf hüllst du den Mantel des Schweigens? 😀 Oder wie lief der?

    Was sagen deine Hunde zu Souki? (Cooler Name übrigens 🙂 )

    1. achsoooo, ne der is untergegangen 🙂 sie stand alle zonen, war ganz brav usw. hat nur leider einen tunnel unterm steg genommen. gleich mehrere male, obwohl er nicht dran war 🙂 aber süß war sie, wie gesagt, und ich bin bei sowas nicht wirklich nachtragend. ist schließlich immer noch ein junger hund und dank meinen aktivitäten letztes jahr nach wie vor ihre erste saison 😉

  2. Hi,

    erst mal möchte ich dich zu dem tollen Tag beglückwünschen.
    Einen tollen Hund hast du da!
    Ich möchte aber auch kurz ein paar Worte zu deiner supersüßen Ratz verlieren:
    Als allererstes sei zu sagen, dass Ratten absolute Rudeltiere sind und ohne Artgenossen sein ist das Schlimmste, was man Ratten antun kann. Man sollte sie mindestens zu dritt halten, damit sie wenigstens eine geringe Rudelstruktur ausbilden können.
    Auch sollte man Ratten nicht mit nach draußen nehmen. Man sieht auch sehr deutlich an deiner Süßen, dass sie das Autofahren nicht toll findet, sondern sehr gestresst ist.
    Ratten sind neophob, und es wäre total toll, wenn du deiner Kleinen 2 Partnertiere (natürlich gleichen Geschlechts, sonst haste ganz schnell über 100 Ratten) gönnen würdest.
    Je länger deine Kleine alleine ist, desto mehr verlernt sie normales Rattenverhalten und desto schwieriger wird es, sie mit anderen Ratten zu vergesellschaften.
    Auch wäre es für sie viel schöner, wenn sie zu hause bleiben dürfte und sie zu Hause schön Auslauf bekommt, in dem sich dann auch mit ihr intensiv beschäftigt wird (spielen, toben, kuscheln usw.).
    Wenn du möchtest, bin ich dir sehr gerne behilflich bei der Suche nach 2 Gefährtinnen für Souki und stehe dir gerne Rede und Antwort zum Thema Haltung usw.
    Ich würde mich sehr freuen von dir und Souki zu hören.

    L.G.
    Angie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.