Penny- Lane Potter

Penny- Lane Potter

Harry Potter spielte schon im Jahre 2012 eine große Rolle in meinem Leben. Davor fand ich den ehrlich gesagt ziemlich doof. Er wurde aber quasi gesehen mein bester Freund, als triste Krankenhaustage, in denen niemand ins Zimmer durfte, noch trister wurden. Rauf und runter, Tag und Nacht. Vorher nicht einen auch nur ein einziges Mal gesehen… Als neuer, großer Fan besitze ich natürlich die Box mit der gesamten Filmsammlung und ja, wenn jemand mal Harry Potter gucken möchte, da bin ich dabei. Ein so verlockendes Angebot bekam ich vor einigen Wochen von einem Freund. Wie bereits erwähnt, konnte ich nicht ablehnen, und wer eine so große Bildungslücke schließen möchte durch einen HP-Marathon, den muss ich natürlich tatkräftig unterstützen, zumal ich selbstverständlich auch alle Fragen beantworten und Missverständnisse aufklären kann. Den Hunden habe ich gesagt, das ist eben nur was für echte Fans. Und Lane hat die Dinge mal wieder so interpretiert… wie niemand sonst es getan hätte, aus großer Sorge, wir würden sie ausschließen, würde sie sich nicht als Fan bekennen. hpfanTja, und so läuft es hier nun rum, mein eigenes Narbengesicht. Ich habe keine Ahnung, wie das entstanden ist. Im Moment haben wir noch einen Pflegehund hier, mit dem Lane sich zur Freude meiner bescheidenen Wohnzimmereinrichtung BLENDEND versteht, und da bringt es auch nichts, wenn ich mich in Dolores Jane Umbridge verwandel, aufhören tut hier niemand.

Aus Sicherheitsgründen habe ich nun auch der von meiner Mutter mitgebrachten Fensterdekoration einen neuen Schnitt verpasst, weil die Halterung bereits mehrfach aus der Wand gerissen wurde. Aus Versehen. Im Eifer des Gefechts. Weil der Kindergarten auf der Couch zocken muss und so. Ja, ich hatte gerade keine bessere Schere zur Hand. Wohnungseinrichtungen sind aber auch völlig überbewertet, ebenso wie hübsche Manchester Terrier Gesichter. gardine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.