online :) :) :)

online :) :) :)

Jaaa, wir sind wieder online 🙂 Seit gestern Abend strenggenommen schon, aber da war der eigene Akku etwas ausgelaugt. Die Dinge normalisieren sich endlich wieder und wir sind schwer beschäftigt damit, uns einzuleben. Es wird wirklich an der Zeit, so voll wie der März war, war glaube ich schon lange nichts mehr. Abgesehen davon, dass eine große Wohnung leergeräumt werden musste & ich so gut wie nichts aus dieser Wohnung mitnehmen wollte, musste das kleine Haus, in dem wir jetzt wohnen, komplett neu eingerichtet werden. Und renoviert natürlich. Das haben wir uns auch noch angetan. Ein Sperrmüll musste organisiert werden, diverse Sachen wurden verkauft, oder verschenkt, viele Entscheidungen mussten getroffen werden (da bin ich richtig gut drin!) und abgesehen davon, dass ich selbst die Bude voll habe mit kleinen, nervigen Hunden, die darauf warten, dass ich sie bespaße, gesellte sich meine herzallerliebste Freundin aus der Schweiz noch auf unsere Baustelle 🙂 Mit 3 Kindern + nochmals 2 Hunden. Es war also voll voll voll. voll Meine eigenen Hunde sind die letzten Wochen selbst viel zu kurz gekommen, und das spiegelte sich auch auf den letzten Turnieren und WM Qualis wieder. Lane und ich finden einfach nicht mehr zueinander im Moment und Polly gibt alles, ihr Ding durchzuziehen. In 4 Tagen ist sie ein halbes Jahr alt, und man sagt doch „das verflixte erste Hundejahr“, oder? Wenn dem so ist, habe ich die Hälfte immerhin schon überstanden, wobei sie ja tatsächlich erst 3 Monate bei mir ist. Man, was sich die letzten 3 Monate alles in diesem Leben verändert hat. Fast mehr, als man wirklich fassen kann. Ab jetzt beginnt wieder ein neues Kapitel, und ein altes wird geschlossen- mit allem, was dazugehört. wohnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.