Erwachsen

Erwachsen

Manchmal schaue ich Polly an und denke, sie sieht schon aus wie ein richtiger Hund und nicht mehr wie ein Baby. Und dann wird sie im selben Moment von ihrem fiesen Hinterbein angegriffen, das sie dann mit sehr merkwürdigen, lauten Geräuschen und hektischen Bewegungen versucht zu töten, so lange, bis sie entweder kapituliert oder irgendwo gegen stößt. Dieser Hund kennt keinen Ernst. Dieser Hund will auch keinen Ernst. Ich versuche ihr ernsthaft die Leinenführigkeit beizubringen und nachdem ich mit meinem Latein nun an Ende bin, haben wir seit 2 Tagen ein Halti. Das klappt Gott sei Dank wunderbar. Sie nähert sich den 10 Monaten, am Donnerstag ist ihre erste, offizielle Agility Stunde bei Daniel Schröder und am Samstag zeige ich sie hoffentlich das erste Mal in der Jugendklasse, denn unser Verein richtet dort eine KfT Ausstellung aus. Dafür musste Polly aka das Fellmonster getrimmt werden, und dafür muss ich mit Polly aka Mrs Leinenführigkeitsresistent das Laufen an der Ausstellungsleine üben. Ja, das Trimmen war wesentlich einfacher… Das Fell hätte schon längst runter gemusst, aber da unser Termin vor einigen Wochen abgesagt wurde, mussten wir nun improvisieren weil ich mich natürlich auch nicht mehr weiter darum gekümmert habe, und sie nun ein nackter, mikriger Glatthaar Parson wäre, würden wir sie gänzlich abtrimmen. Am 6. sind wir dann zu Sabine, um den Hund für den 15. fertig zu machen. Gemeldet hatte ich natürlich auch noch nicht. Aber hin wollte ich wohl 😀 Und wie Polly da immer noch so auf dem Tisch stand, nach 2 Stunden und alles artig über sich hat ergehen lassen, fiel mir ein, dass ich doch mal schauen könnte, wann der Meldeschluss überhaupt ist. Und wie ich scherzhaft noch so sage zu Sabine: „Pass auf, war bestimmt der 5.“, stelle ich fest, jap, gut getippt, war der 5.  -.- Erstaunlich, dass das Leben sonst irgendwie noch funktioniert. Das Portal war Gott sei Dank noch offen, nachdem ich von Ahlen nach Hause gerast bin und als erstes den Computer angeschmissen habe, weil ich in Ahlen Pollys Daten zum Ausfüllen nicht dabei hatte, hat es tatsächlich noch geklappt. Jetzt versuchen wir nur noch den zweiten Teil hinzukriegen: Das artige Benehmen an der Leine. Mir graut es davor, dass sie nur zu anderen Hunden zieht, je nachdem wie viele im Ring sind. Wenn sie in einer ihrer eigenen Missionen unterwegs ist, ist sie Fräulein unaufhaltsam. Ich hatte wirklich noch nie so einen anstrengenden Hund. Polly toppt alles, was Lane jemals gemacht hat. Ich denke, ich werde mir zu ihrem Geburtstag mal die Mühe machen und ein „Best of Pollys first Year“ schneiden oder so 😀
pollytrimDanke an Sabine fürs Retten, was zu retten war…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.