around the world

around the world

August und September… Wie ich diese Monate liebe. Jedes Jahr sind das die vollsten Monate, Hochsaison eigentlich. Große Ausstellungen, Ausflüge in die Schweiz, große Turniere und dieses Jahr noch ganz viel Urlaub. Um mir selbst mal eine Übersicht zu verschaffen habe ich eine kleine Skizze angefertigt. Es ist nämlich alles sehr aufregend und ereignisreich:unterwegs#
Wir selbst befinden uns in Hamm. Von dort aus ging es zu meinem Geburtstag nach Kolberg, Polen. Dort waren wir eine knappe Woche und mussten schon zurück, weil ich die Klubsieger-Show vom KfT fotografiert habe. In Bensheim. Dieses Jahr waren leider nicht so viele Hunde gemeldet, weil ebenfalls am 30.08. in Luxemburg eine große Ausstellung war und viele Züchter nach Luxemburg gefahren sind, aber es war trotzdem schön, das eine oder andere bekannte Gesicht zu sehen. Da Bensheim auf der halben Strecke in die Schweiz liegt wie man auf der Mappe sieht, war der Plan, dass ich bis in die Schweiz durchfahre. Dummerweise ist mir direkt auf dem Parkplatz beim Ausparken, also gerade als ich starten wollte, ein Cairn Terrier von hinten vors Auto gelaufen und weil ich mich erschrocken habe und abgelenkt war und den Hund nicht mitnehmen wollte etc. habe ich stattdessen das Nachbarauto mitgenommen. Super. Zum Glück war nebenan ein großes Schwimmbad, wo ich den Fahrer des Wagens ausrufen lassen konnte. Damit haben wir den „Unfall“ (es waren 2 kleine Schrammen) aufgenommen, ich habe direkt mit meiner Versicherung telefoniert, und naja, zu meiner Begeisterung muss ich nicht viel sagen, die Damen von nebenan mit Hund waren auch zügig weg, ich hatte keine Lust mich zu streiten, da mein Auto und ich eh so versichert sind, dass der Schaden komplett übernommen wird, sogar ohne dass meine Prozente in der Versicherung hochgehen, aber ich war schon echt genervt und hätte gerne darauf verzichtet… Das war mein Ausflug nach Bensheim. In der Schweiz war es schön wie immer, viel gesehen viel gemacht, aber nicht all zu lange geblieben, denn: morgen geht es auch schon weiter nach Berlin, zur deutschen Vereinsmeisterschaft. Hatte ich am Anfang ein etwas gemischtes Gefühl, freue ich mich jetzt umso mehr. Endlich mal wieder ein Turnier. Ehrlich gesagt sind Lane und ich schon länger nicht mehr gelaufen seitdem wir alle Qualis doppelt und dreifach haben, weil ich am Wochenende lieber etwas anderes mit den Hunden (vor allem Kira) und Daniel unternehme, oder einfach Arbeit aufhole oder neue Termine vergebe, aber es fehlt mir schon 🙁 Deshalb ist die Freude groß, insbesondere wieder mal in einem großen Starterfeld auf einer großen Veranstaltung 🙂 Sind die Hunde und ich aus Berlin wieder zurück, geht es wenige Tage später mit dem Flieger und Daniel nach Kreta 🙂 🙂 🙂 Eigentlich sollte ich das vielleicht gar nicht erwähnen, sind wird doch gerade erst aus dem Urlaub wiedergekommen, aber Polen war nicht mal eine ganze Woche. Und Urlaub geht doch eigentlich immer, vor allem, wenn man seine Arbeit aufholen kann oder es möglich ist, vorzuarbeiten 🙂 Würden wir das alles mit dem Auto zurücklegen, wären es also 109 Stunden unterwegs, bis wir wieder zu Hause sind. Knapp 10.000 km. In einem Monat… Zum Glück fliegen wir nach Griechenland und zum Glück kehrt dann auch wieder der Alltag ein! Jetzt packen wir erstmal um für Berlin.

One thought on “around the world

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.