Pollys Ausbildung

Pollys Ausbildung

Pollys Ausbildung stagniert sicherlich nicht, und beschränkt sich auch nicht, wie ich vielleicht den Eindruck erweckt habe, lediglich auf den Stegabgang. Im Moment pausieren wir sogar mit dem Stegtraining weil ich nicht so viel Lust habe und Polly für einen Ball auch gerne verhungern würde. Sie arbeitet gut für Futter, aber es ist bei Weitem kein Vergleich zur Arbeit über Beute. Deswegen lieber dosiert. Auf Beute umstellen tut man am Steg aber erst, wenn der Hund die Methode absolut verinnerlicht hat auf Grund von nur eingeschränkt möglicher Korrektur, wenn der Ball hinten liegt, und das ist bei ihr eben auch noch nicht der Fall. Deswegen rennen wir gerade so viel, wie unsere 600qm erlauben. Das ist auch ganz in ihrem Sinne, wobei ich sagen muss, dass sie im Clickertraining und in der Vorbereitung für die Begleithundeprüfung eigentlich auch erstaunlich gut arbeitet und beinahe erschreckend schnell lernt. Das „Männchen“ und die Drehungen auf Kommando in beide Richtungen hat sie in 2 Tagen gelernt… Da macht sie der Joulean schon noch Konkurrenz. Ansonsten ist sie aber eher wie Lane. Sie schreit, sie springt, sie möchte nicht warten, und sie ist wahnsinnig. Das erinnert mich zum Teil auch an die Anfänge mit Lane, die mir permanent bellend ins Gesicht gesprungen ist, wenn ich mich zum Ausschimpfen über sie gebeugt habe, und mir permanent ins Gesicht geschnappt hat. Polly kommt zum Glück nicht dran und zeigt bis dato auch noch keine so extreme Tendenz. Ich bin also zuversichtlich…

2 thoughts on “Pollys Ausbildung

  1. Es war eine Freude euch Mittwoch zuzuschauen und dich mal kurz kennenzulernen. Ich hatte kurz vorher eine Einheit bei Bo mit Smee und es war so ein krasser Gegensatz euch dann zuzuschauen. Man sieht extrem, dass du schon ganz schön viel Erfahrung hast und wesentlich besser weißt als ich, was zu tun ist. Ich finde, das sollte mal gesagt werden 😉

    1. Hi Caro, danke für deinen lieben Kommentar, wie immer. Im HSZ ist Polly echt ein Räuber. Ich muss sie ständig einfangen und festhalten, damit sie nicht zu anderen Hunden rennt und da wir ohne Geschirr trainieren, fange ich sie, wie du gesehen hast, immer auf Terrier-Art ein 😀 Keine andere Chance. Aber es stört sie Gott sei Dank nicht und ja, sie macht das schon sehr gut. Bei uns im Garten ohne andere Hunde ist das einfacher. Daniel hat auch gesagt, dass es einen riesigen Unterschied macht, wie viele Hunde jemand vorher schon hatte oder ausgebildet hat. Ich gebe bei uns im Verein ja auch oft Kurse, das kommt hinzu. Und deswegen kommst du da auch noch hin. Mit jedem Hund wirst du mehr lernen, für dich, und gefestigter werden als Hundeführer und Ausbilder. Aber das wollte ich gar nicht so ausführlich schreiben. Ich fands auch mega toll, dass wir uns mal kennengelernt haben, und dass du mich einfach so vor allem angesprochen hast. Sorry, dass ich so weggeflitzt bin. Wir waren leider nur zu 2 und der Trainer wird grantig, wenn wir ihn warten lassen 😉 Ich wollte nicht unhöflich sein, und hätte mich so gerne noch länger mit euch unterhalten oder euch auch mal zugesehen. Wir kamen gar nicht mehr dazu, dass zu sagst, warum du da warst und ob du nochmal dort bist. Meld dich doch mal dazu. Ich komme auch gerne eher ins HSZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.