Von SG zu BOB

Von SG zu BOB

Ja, so kann es laufen. Ich bin immer noch etwas irritiert vom gestrigen Tag, aber eigentlich so wirklich auch nur, weil die erste Show, die ich mit Alanis besucht habe, einfach total bescheiden war. Nachdem ich mit ihr jetzt jedes Ringtraining, das ich zeitlich einrichten konnte, wahrgenommen habe und sie auch unter Anwesenheit anderer…

Weiterlesen Weiterlesen

Liebe, die durch den Magen geht

Liebe, die durch den Magen geht

Dieses Thema wurde schon auf etlichen Seiten etliche Male in die unendliche Länge und Breite gezogen. Deswegen habe ich mir gedacht, dass es an der Zeit ist, dass ich es nun auch mal bearbeite. Keine Sorge, ich bin nicht unter die extrem- Barfer gegangen, die nun keinen Raum mehr für einen Krümmel sei es…

Weiterlesen Weiterlesen

wortkarg

wortkarg

Im Moment weiß ich gar nicht so recht, worüber ich berichten soll, deswegen lasse ich es 🙂 Die Wiese steht vollkommen unter Wasser, und zu allem Überfluss wird sie belagert von Zaunelementen des Nachbarn, die die vorletzte Nacht nicht überstanden haben. Also kein Training für die Terrier. Nur noch heute Abend. Und dann sollten…

Weiterlesen Weiterlesen

Weiter geht’s

Weiter geht’s

Am Freitag habe ich mir erst gar nicht die Mühe gemacht, irgendwo anzurufen und nach Ergebnissen zu fragen. Heute, am Mittwoch, war der Kontrolltermin und da würde man schon den pathologischen Befund besprechen und gucken wie die Lage ist. Und so war es auch. Der Krebs war nicht besonders aggressiv und ist nicht auf auf dem…

Weiterlesen Weiterlesen

Galerien

Galerien

Was macht man, wenn man nichts machen darf? Eine eingestaubte, verblasste To-Do-Liste abarbeiten. Die meisten haben sich wahrscheinlich schon daran gewöhnt, dass das einzige, was auf dieser Seite einer Fotografin die von ihren Hunden erzählt und über ihren Krebs schreibt, aktuell ist, die Beiträge selbst sind. Aber nein! Dieses Dilemma hat ein Ende. Denn:…

Weiterlesen Weiterlesen